Zurück zur Normalität mit Vilua Healthcare

Der Weg in die Normalität – Arbeitgeber und -nehmer Hand in Hand

15.04.2020 | Lesezeit: 3 Minuten

„Der Weg in die Normalität – Arbeitgeber und -nehmer Hand in Hand“

 

Schrittweise kehren die Betriebe vom Krisenmodus zur wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Normalität zurück. Doch wie sieht diese „neue Normalität“ aus?

Wie gut lassen sich die Schutzmaßnahmen umsetzen?
Können die empfohlenen Abstände eingehalten werden?
Welche Belange und Ängste haben die Mitarbeiter*innen?
Wie ist der Umgang mit älteren und vorerkrankten Personen?

Die Arbeitgeber sind für die Sicherheit der Mitarbeiter*innen verantwortlich. In Bezug auf die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Freiheit.

Der Blick nach vorn: Die Rückführung in den Normalbetrieb

Noch nie befanden sich derart viele Mitarbeiter*innen gleichzeitig im Home-Office – das gilt sowohl für Deutschland als auch andere Länder. Doch während sich das operative Geschäft noch immer im Krisenmodus befindet, zählt aus taktischer und strategischer Sicht nun der Blick nach vorn. Sorge um die eigene Gesundheit hat nur gut jeder fünfte Arbeitnehmer beim Wiedereinstieg in den Job. 79 Prozent vertrauen ihrem Arbeitgeber, dass dieser ihren Gesundheitsschutz gewährleistet. Das Vertrauen ist da, doch müssen die Erwartungen erfüllt werden und ein „neues Normal“ muss jetzt an den Start gebracht werden. Dazu sind einige Schutzmaßnahmen notwendig, die in Betrieben umgesetzt und eingehalten werden sollten.

Vilua unterstützt Unternehmen bei der schnellen Wiedererlangung der Betriebsfähigkeit nach dem Corona-Lockdown und Begleitung der Mitarbeiter*innen in der Exit-Phase sowie der Folgezeit. Wir helfen Arbeitgebern ihre Mitarbeiter*innen erfolgreich in den Betrieb zu integrieren. Das Ganze erfolgt ohne großen Aufwand: Arbeitgeber stellen ihrem Personal die Vilua+ App zur Verfügung.

 

Einfache und sichere Schritte

Mitarbeiter*innen können ein Gesundheits-Assessment durchführen, über Verhaltensregeln informiert werden und Gesundheitstipps bekommen, sowie auf Wunsch einen Coach sprechen. Die Daten werden  pseudonymisiert, ohne dass Rückschlüsse auf personenbezogenen Daten erfolgen können, erhoben und können dem Arbeitgeber aggregiert und anonymisiert zur Verfügung gestellt werden.

Wir helfen Ihnen dabei, den Betrieb im Rahmen der aktuellen Infektionsschutz-Regelungen wieder an den Start zu bringen; zusammen und gesund zurück in die Normalität.


COVID-19 - Zeit des Stillstands, Chance zum Umdenken

15.04.2020 | Lesezeit: 5 Minuten

„Digitalisierung ist das Gebot der Stunde.“

Dr. med. Jens Härtel im Interview zu COVID-19

Das Coronavirus lässt die Welt stillstehen. Dr. med. Jens Härtel, CEO von Vilua Healthcare, sieht in der kritischen Lage um COVID-19 die Möglichkeit für ein Umdenken. Neben Anreizen für mehr Bewegung und bewussteres Verhalten, glaubt er an Veränderung und Fortschritt im Digital Health Bereich. Und den Durchbruch der Bedeutung der Gesunderhaltung.

Jens Härtel sieht Chancen für Digital Health in Zeiten von Covid-19
Jens Härtel sieht große Chancen für den Durchbruch von Digital Health in Zeiten von COVID-19 

Die momentane Lage ist eine Herausforderung für ein jedes Unternehmen, sowie auch für jeden Menschen individuell. Was bedeutet Covid-19 für unsere Gesellschaft? Kann Ihrer Meinung nach etwas getan werden, um diese Pandemie einzudämmen?

„COVID-19 zeigt der Gesellschaft auf, welche Grenzen trotz Globalisierung existieren.
Je weiter die Pandemie fortschreitet, desto individueller werden die Lösungen einzelner Staaten, Gesellschaften und Gesundheitssysteme. Es ist offensichtlich: fehlende Harmonisierung und unzureichende Digitalisierung der Gesundheitssysteme sind Barrieren für schnelle Antworten auf die derzeitigen Herausforderungen!
Digitalisierung ist daher das Gebot der Stunde in allen Bereichen: Schule, Arbeit, Kultur und eben auch Gesundheit; ganz aktuell z.B. durch Initiativen wie die gezielte Informationsvermittlung, das zentrale Intensivbetten-Register und durch die Annäherungs-App.

Es muss jetzt und für die Zukunft reagiert werden – wir dürfen nicht noch mehr Zeit verlieren: Risikoprofilbildung, schnelle Versorgung, gezielte Isolierung von Risikogruppen. Zudem müssen breitflächige Tests und individualisierte Infos zur Gesunderhaltung zur Verfügung gestellt werden. Dies alles ist möglich, auch unter Einhaltung des Datenschutzes.“

 

Welche Schlüsse kann die Gesellschaft daraus ziehen? Wie wird in Zukunft mit ähnlichen Umständen umgegangen?

„Ich hoffe, wir lernen schneller und konsequenter in gewissen Fragen der Gesundheit und insbesondere der Gesunderhaltung zu agieren. Die Gesundheit ist nicht nur eine Branche, sondern es geht um das Leben und die Lebensqualität eines jeden von uns. Digitalisierung wird uns unterstützen, effizienter und damit auch kostengünstiger zu werden. Das Bewusstsein für Gesunderhaltung sollte gestärkt werden, denn es kommt auf jeden Einzelnen und sein Verhalten an, wie uns die heutige Zeit eindrucksvoll lehrt.

Wir müssen uns darauf einstellen, dass ähnliche Umstände jederzeit auf uns zukommen können. Sobald erste Fälle einer hochansteckenden Krankheit ohne Behandlungsmöglichkeiten auftreten, muss konsequent isoliert werden und die Ausbreitung damit schneller verhindert werden.“

 

Vilua Healthcare entwickelt seit Jahren digitale Lösungen und Apps im Gesundheitsbereich. Was bedeutet die Corona Pandemie für Vilua und wie können Sie aktiv einen Mehrwert zur Krisenbewältigung leisten?

„Die Corona Pandemie zeigt auf, wie wichtig es ist, in Zukunft eine Gesundheitsplattform einzusetzen, die alle Daten und digitalen Anwendungen für die Nutzer*innen an einer Stelle zusammenführt. Und ihnen die richtigen Empfehlungen, basierend sowohl auf den eigenen Daten, als auch wissenschaftlichen Erkenntnissen, schnell und individuell zuspielt.

Viluas Stärke ist es, Daten zu interpretieren und nach Risikoprofilen aufzubereiten. Den Einzelnen gezielt zu informieren. Wir können den Nutzer*innen helfen, ihre Symptome richtig einzuschätzen, sich entsprechend der wissenschaftlichen Empfehlungen zu verhalten, ihre Immunabwehr zu stärken und damit nachhaltig etwas für die eigene Gesunderhaltung zu tun. Das reduziert auch Ängste und Unsicherheiten.
Wir unterstützen zudem die Arbeitgeber, den Wiedereintritt für ihrer Mitarbeiter*innen gezielt zu steuern.“

 

Was nehmen Sie persönlich aus diesen herausfordernden Zeiten mit? Und wo sehen Sie Vilua Healthcare in Zukunft?

„Persönlich lerne ich die kleinen Dinge des Lebens zu schätzen, wie ein gemeinsames Frühstück mit der Familie, eine Diskussion mit den Kindern, oder eine Stunde Sport. Ich hoffe, dass ich trotz Krise – oder gerade deshalb – diese schönen Momente des Alltags weiterhin wertschätzen kann.

Als Arzt und als Geschäftsführer von Vilua Healthcare bin ich überzeugt: Gesunderhaltung und die Digitalisierung in der Medizin sind wichtige Schlüssel für jeden Einzelnen und die Gesellschaft als Ganzes. Wir werden uns für die beste Lösung zur Gesunderhaltung der Bevölkerung einsetzen. Eine Lösung, die uns nicht nur auf künftige Krisen vorbereitet, sondern die Gesundheit jedes Einzelnen schützt und erhält.“